skip to Main Content

Tagespflege

Die Tagespflege als teilstationäre Einrichtung ist für pflegende Angehörige oft wichtig, um neben der Pflege und Unterstützung auch eigenen Interessen nachzugehen. Auf Wunsch unterstützen wir Tagespflegen dabei, ihr Angebot für Menschen mit Demenz weiter zu entwickeln.

Stationäre Einrichtungen

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Pflegeheimen sind tagtäglich mit herausfordernden Verhaltensweisen konfrontiert. Gute und lösungsorientierte Zusammenarbeit im Team hilft, diese Situationen besser zu bewältigen. In einem Pilotprojekt entwickelte das Kompetenzzentrum Demenz einen standardisierten und strukturierten Ablauf für Fallbesprechungen. Die Broschüre „Fallbesprechungen zum Umgang mit herausforderndem Verhalten – eine Handreichung zur praxisnahen Einführung in stationären Einrichtungen“ kann bei uns angefordert werden oder liegt hier zum Download bereit.

Aber auch Bewohner und Bewohnerinnen ohne demenzielle Erkrankung brauchen Unterstützung, um in guter (Zimmer-)Nachbarschaft leben zu können. Im Pilotprojekt „Leben in guter Nachbarschaft – Menschen mit und ohne Demenz in stationären Pflegeeinrichtungen“ wurde eine Gesprächsreihe für Menschen ohne kognitive Einschränkungen entwickelt, die in stationären Pflegeeinrichtungen mit den herausfordernden Verhaltensweisen ihrer Nachbar*innen konfrontiert sind. Die Handreichung, die das soziale Miteinander fördern soll, kann bei uns angefordert werden oder liegt hier zum Download bereit.

Back To Top