Angehörigen- bzw. Selbsthilfegruppen bieten die Möglichkeit, mit anderen Menschen, die sich in einer ähnlichen Pflegesituation befinden wie man selber, ins Gespräch zu kommen. Der Austausch untereinander steht im Mittelpunkt. Innerhalb der Gruppe lässt sich offen über Sorgen und Ängste sprechen und voneinander lernen. Gemeinsame Aktivitäten helfen  wieder Kraft zu schöpfen.

Es gibt in Brandenburg überwiegend Angehörigengruppen, die von einer Fachkraft geleitet und begleitet werden. Je nach Bedarf werden Referenten eingeladen oder inhaltlich verschiedene Themen wie z.B. Pflegeversicherung, Haftungsrecht, Herausforderndes Verhalten usw. besprochen.